BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

Roman

„800 Thriller-Seiten vom Feinsten, auf denen Elsberg es versteht, ein erschreckendes und erschreckend realistisches Bild eines Blackouts zu zeichnen.“ ntv.de

An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, die Behörden zu warnen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen in Manzanos Computer dubiose Emails auf, die den Verdacht auf ihn selbst lenken. Er ist ins Visier eines Gegners geraten, der ebenso raffiniert wie gnadenlos ist. Unterdessen liegt ganz Europa im Dunkeln, und der Kampf ums Überleben beginnt …

Von Bild der Wissenschaft zum spannendsten Wissensbuch des Jahres 2012 gekürt — »Elsberg flicht vier Handlungsfäden zu einem atemberaubenden Spannungsstrang zusammen.«

Lesen Sie auch:

BLACKOUT als Premiumausgabe – mit einer exklusiven Kurzgeschichte von Marc Elsberg und weiteren Extras!
ZERO: Sie wissen, was du tust
HELIX: Sie werden uns ersetzen
GIER: Wie weit würdest du gehen?
Der Fall des Präsidenten

Jetzt bestellen

Taschenbuch
Hörbuch Download
€ 12,00 [D] inkl, MwSt, | € 12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf, VK-Preis)
Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler oder direkt bei
€ 6,95 [D]* inkl, MwSt, | € 6,95 [A]* (* empf, VK-Preis)
Bestellen Sie bei Ihrem Buchhändler oder direkt bei

Leserstimmen

Haben Sie das Buch von Marc Elsberg gelesen?
Wir sind sehr gespannt auf Ihre Meinung!

Ihre Meinung abgeben

Bei den mit * gekennzeichneten Feldern handelt es sich um Pflichtfelder.

Mit Absenden des Formulars erkläre ich mich mit der Veröffentlichung meiner Leserstimme durch die Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH einverstanden. Angegebene E-Mail-Adressen werden nicht für Werbezwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

  • Rezension Blackout

    Von: Reading.Niffler Datum: 7. Mai 2020

    Inhalt

    Grundsätzlich fand ich die Story mega interessant und spannend. Es war faszinierend zu sehen, wie schlecht es uns ohne Strom gehen würde. Man fängt definitiv an sich paranoide Gedanken zu machen, denn Marc Elsberg hat echt gut und viel recherchiert.
    Allerdings hatte ich leider das Gefühl, dass er ZU viel recherchiert hat und extrem stark versucht hat, alle Details einzubringen. Dazu hatte man manchmal das Gefühl, dass das Buch nur der Schwarzmalerei dient, statt einfach zu unterhalten. Zudem hast mir der Thriller-Aspekt gefehlt. Ja, das Buch löst ein unangenehmes Gefühl aus, war aber nicht das spannende, mitfiebernde Erlebnis, das ich von einem Thriller erwartet hätte.
    Dafür, dass das Buch so lang ist, passiert das Ende ziemlich schnell. Zwar kommt zwischendurch immer wieder irgendwas dazwischen, das zieht das Buch allerdings eher in die Länge, als Spannung aufzubauen. Mit dem Ende bin ich auch inhaltlich nicht zufrieden, aber das liegt eher dran, dass ich mir was anderes erhofft hatte. Das hier ist also kleine richtige Kritik.

    Charaktere

    Die Charaktere fand ich leider auch nicht alle perfekt. Außer von Monsano bekommt man leider von kaum einem detaillierte Infos. Die beiden Mädels habe ich zwischendurch öfter verwechselt, was gelegentlich zu Verwirrung geführt hat. Auch die Ortswechsel fand ich oftmals verwirrend.
    Der Erzählstil des Hörspiels war hingegen sehr abwechslungsreich. Ohne die verschiedenen Stimmen hätte ich, glaube ich, gar nicht mehr durchgeblickt.

    Cover

    Das Cover finde ich ansprechend, auch wenn es schlicht gehalten ist. Ich mag die Farbkombination Rot-Schwarz seh gerne und finde das Cover passt gut zum Buch.

    Fazit

    Das Vuch ist zwar sehr gut recherchiert und es ist faszinierend zu sehen, was in so einem Fall passieren würde, jedoch schafft es es leider nicht, den Leser bei der Stange zu halten. Hätte man die Hälfte weggekürzt, hätte man nichts verpasst, denn das Buch ist sehr repetitiv. die Grundidee fand ich allerdings durchaus gut, jedoch würde ich das Buch so nicht als Thriller deklarieren. ich habe selten so lange für ein Buch gebraucht. Insgesamt gibt es 2,5 von 5 Sternen

    Weiter lesen
  • Danke..

    Von: Jörn Verch Datum: 24. Februar 2020

    Hallo Hr. Elsberg, in den letzten Nächten habe ich Blackout als Hörbuch gehört, ich arbeite als Krankenpfleger in der Psychiatrie, habe ein Faible für verschiedene Verschwörungstheorien und verbringe meine Freizeit im Mittelalter... Sehe mich bei einem Katastrophenszenario also gut aufgestellt
    😂😂😂 Ich selbst betrachte, in unserer Gesellschaft, vieles als kritisch, gerade wieder durch Corona bestätigt, Danke für Ihr Buch, es hat mich sehr gut durch den Nachtdienst gebracht, lassen Sie uns hoffen, daß die beschriebenen Szenarien nie zur Realität werden... Es gibt da leider ein bizarre Beispiel im Internet, geben Sie doch mal "clever und smart, twin tower" ein aber vermutlich kennen Sie das Bild schon...
    Mit freundlichen Grüßen, Jörn Verch

    Weiter lesen
  • Ein hervorragendes Buch,dass mich zum nachdenken brachte!

    Von: Sebastian Dragger Datum: 6. Februar 2020

    Das erste Buch,dass es geschafft hat mich dazu zu bringen noch vor dem Ende der Lektüre mir einen 14 Tage Notvorrat Eintopf,Wasserflaschen, Batterien und LED-Lampen, eine Campingtoilette und einen Thermoschlafsack zuzulegen! Kein Witz,denn dieses Buch erklärt die Ereignisse so realistisch und nachvollziehbar, dass man die Erfahrungen der Protagonisten keinesfalls einmal selbst erleben möchte! 😏

    Kurz: Absolut zu empfehlen!

    Weiter lesen
  • Blackout - sehr gut recheriert

    Von: Peter Nolte Datum: 26. Januar 2020

    Erstaunlich gute und wahre technische Einzelheiten in diesem
    spannenden Buch. Gratuliere!
    Das Grundthema, 2012 geschrieben, ist aktueller denn je!

    Weiter lesen
  • bis auf eine Kleinigkeit...

    Von: Harald Sill Datum: 2. Januar 2020

    ...hat mir der Roman sehr gut gefallen. Spannend bis zum Schluss und er zeigt sehr gut auf auf was für dünnem Eis wir uns bewegen.

    Wenn ich mich recht erinnere haben Sie beschrieben dass Solaranlagen nicht ins Netz einspeisen können weil ein solches nicht mehr vorhanden ist. Da Sie nicht weiter darauf eingehen könnte man daraus schließen dass die Besitzer einer Solaranlage selbst aber dennoch Strom haben, diesen aber nur nicht teilen können.

    Das ist aber nur dann der Fall wenn sie eine Inselbetriebsfähige Anlage haben. Und das dürften die wenigsten Anlagen in Deutschland sein. Und das dürfte den wenigsten Solaranlagenbertreibern bekannt sein. Die Wechselrichter die den Solar-Gleichstrom in den Wechselstorm umwandeln wie er im Stromnetz unterwegs ist sind in der Regel netzgekoppelt. Arbeiten also nur wenn sie ein stabiles Netz messen.
    Also ein weiters Puzzleteilchen das trügerische Sicherheit bietet.

    Weiter lesen

Pressestimmen

  • "Elektrisierend: In dem beklemmenden Wissenschaftsthriller beschriebt der Österreicher Marc Elsberg die mörderischen Folgen eines Stromausfalls in Europa." STERN

  • "Selten genug, dass ein Sachbuch gleichzeitig ein spannender Thriller ist. Doch Marc Elsberg hat genau dieses Kunststück mit seinem Bestseller ‚Blackout‘ geschafft." ComputerBILD

  • "Ein Apologet der Furcht." Handelsblatt

  • "Hoch aktuell, packend und auch noch gut geschrieben. Marc Elsberg zeichnet ein realistisches Szenario. In Erinnerung bleibt ‚Blackout‘ vor allem, weil das, was erzählt wird, durchaus Wirklichkeit werden kann" rbb Inforadio Kulturradio

  • "Super spannend." Neue Westfälische

  • "Marc Elsbergs ‘Blackout’ ist ein Muss. Unglaublich fesselnd geschrieben." Rheinische Post

  • »Der [Roman] garantiert Hochspannung!« Dresdner Morgenpost

  • "Ein schockierendes, aber wahnsinnig spannendes Buch und ein Öko-Thriller, der es durchaus mit Frank Schätzings ‚Der Schwarm‘ aufnehmen kann." Pforzheimer Zeitung

  • "Elsberg hat seinen Stoff sauber recherchiert." Stuttgarter Nachrichten

  • "Ein unfassbar spannender Thriller." Gong

  • »Der […] Roman […] schildert sehr eindrucksvoll und großartig recherchiert die dramatischen Folgen eines mehrere Tage andauernden Stromausfalls …« Allgemeine Zeitung Mainz

  • »Spannend und gut recherchiert – sehr lesenswert!« Nordbayerischer Kurier

  • »'Blackout' ist dermaßen realitätsnah geschrieben …« Games aktuell

Hörprobe

00:00
00:00
Nicht verpassen!
Abonnieren Sie unseren Buchentdecker-Service mit aktuellen Buchtipps, Leseproben und Gewinnspielen.